(12.03.2015)

Im Mai findet wieder der Kurs Bobath auf dem Pferd statt. Für diejenigen, die sich vorstellen können mit Pferden zu arbeiten, ist es eine unglaubliche Erweiterung der Möglichkeiten.

Das ausgebildete und erfahrene Pferd ist nicht einfach nur ein geduldiges Therapiemedium, sondern eher eine Art von Co-Therapeut. Sie spüren die Patienten, lassen sich auf sie ein und passen sich an. Das Pferd unterstützt Patienten bereits vom Säuglingsalter an mit effektiver Tonusregulation. Es ist hoch motivierend, Schrittmacher ihrer Motorik und spricht all ihre Sinnessysteme an.

Diese Form der Therapie eignet sich speziell für Patienten mit allen Formen der Zerebralen Bewegungs- und Sensorischen Integrationsstörungen, Querschnittsymptomatik, genetischen Syndromen, AD(H)S und Formen des Autismus.

Die Fortbildung eignet sich auch als Ergänzung zum Heilpädagogischen Reiten bzw. zur Hippotherapie.

ausführliche Infos zu Bobath auf dem Pferd

zum Seitenanfang