Teilnehmerin am Bobath Infokurs 2 bei der Selbsterfahrung auf der Gymnastikmatte unter Anleitung der Dozentin Kirsten Bejarano

Heute endete im ZiFF die Fortbildung Bobath-Pädiatrie-Infokurs 2 mit dem Schwerpunkt Spastizität. Die Dozentin Kirsten Bejarano hat den Teilnehmerinnen viel Raum für Selbsterfahrung zu Spastizität und Wahrnehmungsstörungen von Zerebralparetikern gegeben. So konnte sie die typische Herangehensweise der Bobath-Therapie erlebbar machen und im Anschluss, unter anderem, einen Einblick in die Arbeit im Therapeutischen Langsitz vermitteln.

Diese Technik ist im Alltag sehr hilfreich und hat in der Therapie eine wichtige sensomotorische Komponente und unterstütz die ADL von Kindern mit Zerebralparese.

Ausführliche Infos zu den Weiteren Inhalten des Kurses siehe Bobath–Pädiatrie–Infokurs 2

zum Seitenanfang