Haltungskorrektur über den Fuß (propriozeptive Schuheinlagen)

Kleine Veränderung aber große Wirkung

Kurstermine/Kurs buchen
Die nächsten Kurstermine:
Donnerstag, den 13.12.2018
Donnerstag, den 05.12.2019

Sensomotorische Einlagen setzen nicht am Skelett, sondern an den Muskeln an.
In dieser Fortbildung erlernen Sie die korrekte Diagnostik und Anfertigung einer sensomotorischen Einlage durch Interpretation statischer und dynamischer Fußabdrücke. Sie bekommen während des Kurses eine eigene Einlage, welche im Kurspreis beinhaltet ist. Durch die Einlagen wird die sensorische Afferenz auf das Rückenmarkssegment positiv beeinflusst, wodurch eine bessere Motorik durch veränderte Sensorik entsteht.

Inhalte sind:

  • neuronale Verschaltung nozizeptiver Segmente
  • Theorie der neuronalen Steuerung des Muskels (Propriozeption bei dem Menschen Typ1 und Typ2)
  • segmentale Zuordnung des Ektoderms in Bezug auf die Fußpropriozeption
  • segmentale Tests nach der Gate-Control-Theorie um festzustellen, ob das Segment eine Hemmung durch die mechanische Reizung am Fuß erfährt und somit eine Sohle indiziert ist
  • praktische Anwendung der sensomotorischen Einlagen
  • Erlernen der Positionierungen von Korrekturelementen an der Fußsohle
  • Behebung von Fehlstellungen des Fußes durch den Einsatz von Korrekturelementen

weitere Eigenschaften der propriozeptiven Schuheinlagen:

  • Aufrichtung der Kyphose
  • Verbesserung der HWS- Rotation
  • bessere Kontrolle des Beckens
  • korrigiert die Rotationsfehlstellung der Beine
  • Zehenfehlstellung (Hallux Valgus)
  • Achillessehnenbeschwerden
  • Fersensporn und Morton-Neuralgie

Bitte beachten Sie, dass die Sohlen für Kinder erst ab 8 Jahren geeignet und nur bedingt für Zerebralparetiker anwendbar sind.

Kurszeiten:
1. Tag: 09.00 – 18.00 Uhr
2. Tag: 08.30 – 16.00 Uhr

Gebühren: 415,00 €
Unterrichtseinheiten: 18
Fortbildungspunkte: 18
Lomba, Juan-Antonio
Lomba, Anabel
Weitere Kurse der Kategorie:
zum Seitenanfang