Die Lehre der 5 Wandlungsphasen, die auch als Fünf-Elemente-Lehre bezeichnet wird, ist eine Theorie der Naturbeschreibung, die ihren Ursprung in der chinesischen Philosophie des Daosimus (auch: Taoismus) hat. Sie befasst sich vor allem mit den dynamischen Prozessen des Werdens, Wandelns und Vergehens lebendiger Dinge und versucht, diesen Gesetzmäßigkeiten zu entnehmen. Die fünf Elemente, denen laut dieser Theorie alles Leben zu Grunde liegt, sind Holz, Feuer, Metall, Wasser und Erde. Diese wiederrum korrespondieren mit den fünf Jahreszeiten des chinesischen Jahreskreises (Frühling, Sommer, Herbst, Winter, Übergangszeit).

zum Seitenanfang