Unter Innervation (auch: Innervierung) versteht man die Versorgung eines Gewebes oder Organs mit Nervengewebe, also Nervenfasern und Nervenzellen. Abhängig von der Art der durch diese Nerven weitergeleiteten Impulse, unterscheidet man hier zwischen somatischer (willkürlicher) Innervation, also zum Beispiel die Nerven des Bewegungs- und Empfindungsapperates, und vegetativer (unwillkürlicher) Innervation, also autonome Nervenimpulse wie etwa jene in Herz, Hirn oder Lungen.

Normale Bewegung

Zweitägige Analyse der normalen Bewegung und Entwicklung zur Behandlung von Erwachsenen mit neurologischen Schädigungen. Der Kurs gilt als Vorbereitung für den Bobath – Grundkurs und ersetzt einen Informationskurs. Definition und […]
zum Seitenanfang