NREM-Schlaf | ZiFF-Fortbildungen

NREM-Schlaf (Non-rapid Eye Movement) besteht aus drei verschiedenen Schlafphasen, in denen keine Augenbewegung stattfindet. Träume kommen in diesen Phasen eher selten vor.
Die erste Phase zeichnet sich durch abnehmende Aktivitäten im Gehirn aus. Die Augen rollen weg und die Muskeln entspannen sich. In der zweiten Phase lockern sich die Muskeln weiter und es findet kaum noch eine Wahrnehmung der Umwelt statt. Nach einer halben- bis einer Stunde folgt die letzte Schlafphase, welche zum Tiefschlaf führt.

Neurowissenschaften des Schlafes

Der Wissenschaftler und Schlaf-Forschungspionier, Allan Rechtschaffen, schrieb: „Wenn der Schlaf keine biologische Wichtigkeit hätte, dann wäre dies der größte Fehler, der im Evolutionsprozess geschähen wäre.“ Je mehr wir über diese Aussage […]
zum Seitenanfang