Eine Plegie ist die vollständige Lähmung eines Skelettmuskels. Lähmungen können in verschiedenen Formen auftreten. So wird weiterhin unter der Monoplegie (ganze oder teilweise Lähmung einer Extremität), der Paraplegie (Lähmung beider Beine oder Arme), der Hemiplegie (Lähmung einer Körperhälfte) und der Tetraplegie (Lähmung aller Extremitäten) unterschieden. Sie ist von der Parese, welche eine unvollständige Lähmung eines Muskels bedeutet, abzugrenzen. Therapieansätze für Plegien sind die funktionelle Elektrostimulation (FES), Ergotherapie, die Physiotherapie oder eine Behandlung nach dem Bobath-Konzept.

Bobath – Pädiatrie – Infokurs 2 – (Aufbaukurs)

Spastizität ICD-10 G80.0 spastische tetraplegische Zerebralparese ICD-10 G80.1 spastische diplegische Zerebralparese ICD-10 G80.2 infantile hemiplegische Zerebralparese theoretische Einordnung, Differenzialdiagnostik, sensomotorische Bobath-Therapieansätze und ihre Integration in Spielsituationen und Alltag Bewegungsstörung und […]
zum Seitenanfang