Unter Rehabilitation (kurz: Reha) versteht man die Wiedereingliederung einer körperlich oder geistig beeinträchtigten Person in den beruflichen und gesellschaftlichen Alltag und den Versuch der Wiederherstellung der physischen oder psychischen Fähigkeiten eines Patienten vor einer Erkrankung. Bei Behinderungen oder nach Erkrankung ist oft ein Rückgang der Eigenständigkeit und des Integrationsgrades des Patienten festzustellen. Damit der Betroffene frei seiner Lebensgestaltung nachgehen kann und nicht in die Isolation oder Abhängigkeit fällt, versucht die Rehabilitation mit Hilfe medizinischer, sozialer, technischer, beruflicher und pädagogischer Verfahren eine Grundlage für ein eigenständiges Leben für jeden einzelnen Patienten zu schaffen.

Manuelle Lymphdrainage in der Ergotherapie

Immer mehr Ergotherapeuten interessieren sich für die Manuelle Lymphdrainage, da Schwellungen häufig die ergotherapeutische Rehabilitation erschweren und ohne begleitende Ödemtherapie nicht zu den gewünschten Ergebnissen führt. Unter Einbeziehung der Manuellen […]
zum Seitenanfang