Gemeint ist damit der Muskeltonus, also der reguläre Spannungszustand der Muskulatur eines Menschen. Es wird dabei zwischen dem passiven und dem aktiven Muskeltonus unterschieden. Je nach Art der Muskulatur wird dieser durch wiederholte Kontraktionen oder Dauerkontraktion der Muskelzellen willkürlich und auch unwillkürlich verursacht. Alle Muskeln verfügen auch im Ruhezustand über einen Ruhetonus. Den Zustand eines verminderten Muskeltonus nennt man Muskelhypotonie, ein erhöhter Tonus wird als Muskelhypertonie bezeichnet.

Normale Bewegung

Zweitägige Analyse der normalen Bewegung und Entwicklung zur Behandlung von Erwachsenen mit neurologischen Schädigungen. Der Kurs gilt als Vorbereitung für den Bobath – Grundkurs und ersetzt einen Informationskurs. Definition und […]
zum Seitenanfang