Die Aktivitäten des täglichen Lebens (abgekürzt als ATL) sind ein Modell aus der Alten- und Krankenpflege, das die Wichtigkeit der immer wiederkehrenden körperlichen Aktivitäten aus dem Alltag eines Menschen betont, die ausgeführt werden müssen, um eine Erfüllung der menschlichen Grundbedürfnisse zu gewährleisten. Im Alter oder bei Krankheit wird die Durchführung dieser Aktivitäten für das Individuum erschwert. Die Aktivitäten des täglichen Lebens lassen sich in zwölf Bereiche unterteilen. Diese sind das Ruhen und Schlafen, die Bewegung, das sich waschen und ankleiden, Nahrungsaufnahme, Stuhlgangverrichtung, Regulierung der Körpertemperatur, das Atmen, die Erhaltung der eigenen Sicherheit, die Selbstbeschäftigung, die Kommunikation, die Sinnfindung im eigenen Leben und letztlich die Identifikation mit dem eigenen Geschlecht. Rehabilitation, Therapie und Pflege sollen die Selbstständigkeit und Erfüllung des Patienten in all diesen Bereichen unterstützen und einen höchstmöglichen Grad an Selbstständigkeit aufbauen.

Bobath – Kurs – Pädiatrie – International anerkannt

Test

Bobath – Pädiatrie – Infokurs 2 – (Aufbaukurs)

Spastizität ICD-10 G80.0 spastische tetraplegische Zerebralparese ICD-10 G80.1 spastische diplegische Zerebralparese ICD-10 G80.2 infantile hemiplegische Zerebralparese theoretische Einordnung, Differenzialdiagnostik, sensomotorische Bobath-Therapieansätze und ihre Integration in Spielsituationen und Alltag Bewegungsstörung und […]
zum Seitenanfang