Die Anatomie ist die Lehre vom Aufbau eines Organismus. Sie untersucht Gestalt, Struktur und Lage von Gliedmaßen, Organen, Geweben und Zellen und setzt sich auch mit der pathologischen Veränderungen dieser auseinander. Sie lässt eine genaue Bezeichnung und Beschreibung sowie Einteilung des menschlichen Körpers nach verschiedenen systematischen Aspekten zu. Die Anatomie ist ein eigenständiger Teil der Medizin, der auf der analysierenden Sektion und Präparation von Leichen von Körperspendern basiert und Teil des vorklinischen Medizinstudiums ist.

Die Hand anatomisch

Achtung: im Jahr 2018 ändern sich die Ausbildungsrichtlinien der DGfHR: siehe Handrehabiliation Ausbildungsübersicht Zur Beurteilung akuter körperlicher Beanspruchung werden anatomische / biomechanische Aussagen, speziell zur Hand und Fingergelenke gegeben. Kenntnisse […]
zum Seitenanfang