Das orofaziale System umfasst knöcherne, muskuläre und sensorische Strukturen im Kopf-, Kiefer- und Halsbereich. Dazu gehören Mimik, Kauorgan, Zunge und Gaumensegel sowie ihre Funktionen. Zu den durch orofaziale Strukturen unterstützten Funktionen gehören primär die Atmung sowie Bewegungen wie Saugen, Beißen, Kauen und Schlucken. Ferner ermöglichen sie die Artikulation und Phonation beim Sprechen sowie die nonverbale Kommunikation durch die Mimik des Gesichts oder Kopfbewegungen wie das Nicken. Bei einer Störung kann die Kontrolle einzelner Gesichtszüge verloren gehen, mimische Ausdrücke werden behindert und das korrekte Sprechen unmöglich. Zusätzlich kann es zu Kau- oder Schluckstörungen führen.

Neuromotorische Kontrolle (NMK) nach Brondo – Ausbildung

zum Seitenanfang