Die Massage ist eine Form der manuellen Therapie, die durch Druck-, Zug- und Dehnungsreize Haut und darunterliegende Gewebe manipulieren und positiv beeinflussen kann. Sie dient der Gesundhaltung und Gesundwerdung von Körper und Seele und fördert das Wohlbefinden. Sie gehört, wenn man jede Druck- oder Reibebewegung auf schmerzenden Körperstellen zu ihr zählt, zu den ältesten Heilmethoden der Menschheit. Sie wird sowohl in der Physiotherapie als auch im Wellness-Bereich als Entspannungsmethode eingesetzt.

zum Seitenanfang