Neurotrophe Faktoren gehören zu den Neuromodulatoren und sind für das Überleben, die Differenzierung und die Degeneration der Nervenzellen mitverantwortlich. Sie kommen sowohl im peripheren als auch im zentralen Nervensystem vor. Sie sind für den Aufbau und Abbau von neuronalen Netzen verantwortlich und beeinflussen somit die Gedächtnisbildung. Neuronen im Gehirn konkurrieren um neurotrophe Faktoren: Für das Knüpfen von synaptischen Verbindungen benötigen Neuronen eine bestimmte Menge an Neurotrophinen. Neuronen, die das nicht schaffen, können keine Verbindung herstellen und werden durch Apoptose entfernt.

zum Seitenanfang