Eine psychische Störung oder Erkrankung äußert sich in einer krankhaften Abweichung im Denken, Wahrnehmen, Fühlen oder Verhalten. Man unterscheidet viele verschiedene Störungen, mit verschiedenen Symptomen, die unterschiedlich stark ausfallen können. Beispiele für psychische Erkrankungen sind Depressionen, Magersucht, Panikstörungen oder ADHS. Jedoch ist die Trennlinie zwischen vorübergehenden Symptomen, durch beispielsweise eine kurzzeitige starke Überlastung, und einer schwerwiegenden psychischen Störung nicht eindeutig. Die Klassifizierung als Krankheit hängt von der International Classification of Diseases (kurz ICD) ab. Handelt es sich um eine psychische Störung können die Betroffenen, je nach Schweregrad, mit Medikamenten, Therapien oder Entspannungsmethoden behandelt werden.

zum Seitenanfang