Deckblatt der International Classification of Functioning, Disability and Health (ICF)

ICF – CY (ICF für Kinder und Jugendliche) – Einführungskurs

Internationale Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit bei Kindern und Jugendlichen

Kurstermine/Kurs buchen
Die nächsten Kurstermine:
Samstag, den 29.06.2019

Dieses Klassifikationsmodell gewinnt in der therapeutischen Arbeit immer mehr an Bedeutung. 2001 wurde es von der WHO verabschiedet.

Einführungskurs:
Diese Fortbildung bietet einen fundierten Einblick in den Aufbau und die Logik der ICF und befasst sich ausführlich mit den Begriffen Funktion/Struktur, Aktivität und Partizipation. Sie lernen die theoretischen Grundlagen der ICF kennen. Sie erfahren, welches Modell ihr zugrunde liegt und wie klassifiziert wird. Neben der theoretischen Arbeit erkunden wir die Anwendungsmöglichkeiten im Arbeitsalltag der Ergotherapie, Logopädie und Physiotherapie, und beschäftigen uns mit Befunderhebung, Testverfahren und Dokumentation.

Bitte folgende Literatur mitbringen:
Hollenweger, J. & Kraus de Camargo, O. (2011) ICF-CY Internationale Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit bei Kindern und Jugendlichen, ISBN: 978-3456849218 – gibt es auch hier in unserem Shop

Kurszeiten:
täglich: 9.00 – 17.00 Uhr

Gebühren: 195,00 €
Unterrichtseinheiten: 8
Fortbildungspunkte: 8
Kursort: ZiFF - Essen
Weinreich, Alexandra
Weitere Kurse der Kategorie:

ICF – CY (ICF für Kinder und Jugendliche) – Aufbaukurs

Internationale Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit bei Kindern und Jugendlichen

Kurstermine/Kurs buchen
Die nächsten Kurstermine:
Mittwoch, den 30.10.2019

Aufbaukurs:

Die ICF – Sprache wird innerhalb der Arbeit im Gesundheitssystem immer mehr zur Beschreibung des funktionalen Gesundheitszustandes eingesetzt. Mit der internationalen Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Einschränkung und Gesundheit (ICF) wird die betroffene Person in den Mittelpunkt gerückt und nicht wie häufig, nur die Symptome. Durch die ICF-Sprache können die Krankheitsfolgen unter Berücksichtigung der Faktoren systematisch in länderübergreifender und einheitlicher Sprache erfasst werden. Die ICF ist ein Konzept, welches eine spezifische und mehrdimensionale Analyse der Beschreibung von Schädigungen, andersartigen Entwicklungen und der Funktionsfähigkeit ermöglicht. Sie beziehen sich bei dieser Klassifizierung hauptsächlich auf die Körperstrukturen, Körperfunktionen, die relevanten Umgebungsfaktoren des Sozialverhaltens sowie der möglichen Aktivitäten an der sozialen Teilhabe.  Die Bezeichnung „Körper“ bezieht sich auf den gesamten Organismus eines Menschen. Darunter zählen das Gehirn und der Verstand, daher werden mentale und seelische Funktionen unter den „Körperfunktionen“ kategorisiert. Sie beinhalten die elementaren menschlichen Sinne. Die Krankheitsfolgen von Störungen in dieser Kategorie könnte zum Beispiel eine Depression sein. Die Körperstrukturen beschreiben hingegen die anatomischen Teile des Körpers, wie Organe und Gliedmaßen. Es können hierbei Schädigungen, wie zum Beispiel eine wesentliche Abweichung oder auch ein Verlust, ermittelt werden. Die Beurteilung der ICF ist die Grundlage, um einen individuellen Rehabilitationsprozess zu entwickeln und dabei die persönlichen Bedürfnisse und Ziele der beeinträchtigten Personen in den Vordergrund zu stellen. Dem therapeutischen Team wird eine gemeinsame Sprache zur Verfügung gestellt, sodass der Betroffene im besten Fall von jeder im Behandlungsprozess involvierten Berufsgruppe profitieren kann. Die Umsetzung der Bedarfsermittlungsbögen wird in vielen Bundesländern verbindlich. Es sind eine Reihe von Bewertungsmöglichkeiten zur Anwendung entstanden, wie die ICF im Praxisalltag umgesetzt werden kann. Diese werden im Aufbaukurs näher erklärt und beleuchtet. Wir bieten Ihnen hierbei die Möglichkeit an, diese anhand von Fallbeispielen praktisch anwenden zu können.

Bitte folgende Literatur mitbringen:
Hollenweger, J. & Kraus de Camargo, O. (2011) ICF-CY Internationale Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit bei Kindern und Jugendlichen, ISBN: 978-3456849218 – gibt es auch hier in unserem Shop.

Kurszeiten:
täglich: 9.00 – 17.00 Uhr

Gebühren: 195,00 €
Unterrichtseinheiten: 8
Fortbildungspunkte: 8
Kursort: ZiFF, Essen
Weinreich, Alexandra
Weitere Kurse der Kategorie:
zum Seitenanfang