Das Spiel und seine Bedeutung in der Brondo-Therapie | ZiFF-Fortbildungen
Kurstermine/Kurs buchen
Die nächsten Kurstermine:
Mittwoch, den 06.09.2023

In dieser Fortbildung geht es um das Spiel als Grundlage für die Planung neuro(re)habilitativer Therapiestrategien und um die Rolle des Therapeuten, der im Rahmen seiner Arbeit Problemlösungswege beisteuert.

  • Betrachtung von Theorien zum Spiel und ihre Übertragung auf die soziokulturellen und verhaltensbedingten Besonderheiten
  • das Spiel aus neuro(re)habilitativer Sicht in der Nutzung zur Förderung von kognitiver, sensorischer und motorischer Entwicklung.
  • generelle Betrachtung der grundlegenden Aktivitäten des Alltags (ADL)
    Die Entwicklung sinnvoller Handlungsstrategien im Spiel als Grundlage für das (Wieder-) Erlernen von sensomotorischen Fähigkeiten.
  • Betrachtung der Parallelen in der strukturellen und funktionellen Entwicklung von Händen und Mund (obere Extremitäten und CCOFS) und die häufigsten Beeinträchtigungen, ihre Analyse und entsprechende neuro(re)habilitative Therapiestrategien
  • Gruppenarbeit zur Beobachtung und funktionellen Evaluierung des Patienten und Integration des Spiels als Medium für die ausgewählten Therapiestrategien

Voraussetzung: Basiskurs CCOFS und/oder Neuro

Kurszeiten:
täglich: 09.00 – 17.00 Uhr

Dr. med. Juan J. Brondo (Argentinien) wird 2024 letztmalig seine Kurse in Europa im ZiFF halten.
Nutzen Sie diese Gelegenheit in den kommenden Jahren das Brondo-Konzept & die Brondo-Therapie noch
direkt bei dem Urheber zu erlernen!

 

Gebühren: 510,00 €
Unterrichtseinheiten: 24
Fortbildungspunkte: 24
Kursort: ZiFF, Essen
Brondo, Juan J. Dr. med.
Weitere Kurse der Kategorie:
zum Seitenanfang