Prof. Dr. Nelson Annunciato unterrichtet im Bobath - Pädiatrie - Kurs 2014-15 im ZiFF
Kurstermine/Kurs buchen
Die nächsten Kurstermine:
Donnerstag, den 04.07.2019
Freitag, den 19.06.2020

Prof. Dr. (BRA) Nelson Annunciato führt Sie in dieser Fortbildung durch die Welt der Wahrnehmung, Haltung, Bewegung und beschreibt die dazugehörigen Strukturen und Organisationsprinzipien im gesunden wie auch gestörten Zusammenspiel. Er ergründet mit ihnen die Zusammenhänge und das Wechselspiel von Nervensystem und Muskeln, von Gehirn und Bewegung und zeigt, wie sich harmonische Bewegung verwirklicht.

  • hierarchische und parallele Organisation motorischer Zentren
  • der rezeptorgesteuerte menschliche Organismus
  • Bewegungskontrolle und -korrektur durch Feedback und Feedforward Mechanismen
  • Rückenmark: Reflexe und Rhythmusgeneratoren
  • das Prinzip der Rekrutierung der Motoneurone (Hennemansches Prinzip)
  • von Muskelspindeln, Motoneuronen und der Harmonie der Bewegung
  • Hirnstamm: Verbindungs- und Integrationsstruktur zur Regulation von Haltung, Stellung, Bewegung und Gleichgewicht
  • Formatio reticularis und die APAs (antizipatorische posturale Anpassung/Justierung)
  • Kleinhirn: Koordination der Bewegung
  • Kortex: Areale der Willkürmotorik
  • medial und lateral absteigende Systeme
  • Basalkerne
  • Therapie– und Rehabilitationsansätze bei motorischen Störungen

Weitere Informationen finden Sie bei Nelson Annunciato!

Kurszeiten:
1. Tag: 09.00 – 17.00 Uhr
2. Tag: 09.00 – 16.30 Uhr

Bitte bringen Sie bequeme Kleidung und eine Schreibunterlage (Schreibbrett) mit.

Gebühren: 310,00 €
Unterrichtseinheiten: 16
Fortbildungspunkte: 16
Hinweis: Diese Fortbildung ist ein Grundbaustein aus dem SI-Baukasten-System
Kursort: ZiFF, Essen
Annunciato, Nelson Prof. Dr. (BRA)
Kurstermine/Kurs buchen
Die nächsten Kurstermine:
Freitag, den 08.11.2019
Donnerstag, den 08.10.2020

Biopsychosoziale Prozessveränderungen sind unvermeidbar, irreversibel und geschehen während unserer gesamten Lebensphase. Schrittweise findet eine Reduzierung der organischen Funktioneneffizienz statt (biologisch). Neue soziale Rollen, die nach den sozialen und kulturellen Werten positiv oder negativ sein können, gehören zum menschlichen Alterungsprozess (sozio-kulturell).
Psychologische Aspekte, die sowohl von der Gesellschaft als auch bei sich selbst betrachtet/gespürt werden können, sind Aspekte der Alterung (psychologisch).
Diese ganzen Alterungsphänomene sind das Resultat der Ausschaltung einiger Gene. Dies wird von verschiedenen Faktoren beeinflusst. Die Zellalterung findet nicht nur in der Haut statt sondern natürlich auch im gesamten Körper und den Nervenzellen, die im Laufe der Zeit kleiner werden und einige Verknüpfungen verlieren.
Was aber, wenn die Hirnfunktionen nachlassen? Welche genetischen Faktoren und Umweltfaktoren tragen dazu bei, dass einige Menschen z.B. nur unter leichter Gedächtnisstörung leiden, während andere Menschen sehr dramatisch unter Demenz leiden?
Sie erhalten in dieser Fortbildung einen Überblick und Einblick in verschiedene Faktoren, die den Alterungsprozess beschleunigen oder entschleunigen können. Die mit dem Gedächtnissystem verbundenen Hirnstrukturen und deren Funktionen werden sehr anschaulich erläutert. Das Ziel der Fortbildung ist ein besseres Verständnis des unvermeidbaren Alterungsablaufes und deren Störungen.

 

 

  • Wie Gene geschont aber auch im Alter ausgeschaltet werden
  • genetische Prädispositionen und/oder Mutationen versus Umweltfaktoren, die den Alterungsprozess beeinflussen
  • kognitive Hirnfunktionen: die Orchesterbearbeitung unterschiedlicher Hirnareale
  • Veränderung kognitiver Fähigkeiten
  • Alter und Neurotransmitter
  • genetisches, chronologisches und neurologisches Alter
  • Apoptose, zelluläre und makroskopische Hirnveränderungen
  • verschiedene Demenzformen
  • Veränderungen innerhalb und außerhalb der Nervenzellen: Ursache der Neurofibrillen und Entstehung und Wachstum der senilen Plaques
  • Behandlungsmöglichkeiten: Neuroprotektive Substanzen, Medikamente, aktive und passive Impfungen
  • Die Wirkung der abnehmenden Lebensmittelabsorption auf das Gehirn. „Deine Nahrung soll deine Medizin sein!“(Hippokrates)

Weitere Informationen finden Sie bei Nelson Annunciato!

Kurszeiten:
1. Tag: 09.00 – 17.00 Uhr
2. Tag: 09.00 – 16.30 Uhr

Bitte bringen Sie bequeme Kleidung und eine Schreibunterlage (Schreibbrett) mit.

Gebühren: 310,00 €
Unterrichtseinheiten: 16
Fortbildungspunkte: 16
Kursort: ZiFF, Essen
Annunciato, Nelson Prof. Dr. (BRA)

Schlafen Sie gut, leben Sie noch besser!

Kurstermine/Kurs buchen
Die nächsten Kurstermine:
Montag, den 03.02.2020

Der Wissenschaftler und Schlaf-Forschungspionier, Allan Rechtschaffen, schrieb: „Wenn der Schlaf keine biologische Wichtigkeit hätte, dann wäre dies der größte Fehler, der im
Evolutionsprozess geschähen wäre.“ Je mehr wir über diese Aussage nachdenken, desto mehr wird uns bewusst, wie wichtig Schlaf in unserem Leben ist: alleine aufgrund dessen, dass wir etwa 1/3 unseres Lebens schlafen; d.h., ein 60-jähriger Mensch muss ca. 20 Jahre seines Lebens geschlafen haben. In den letzten Dekaden tragen verschiedene Faktoren immer mehr zu einer Schlafdeprivation bei. Allein die Behauptung: „Zeit ist Geld“ reflektiert es sehr gut. Der Stress in der Arbeit; die finanzielle, soziale und politische Unsicherheit; die Anwendung elektronischer Geräte und die Strahlung des blauen Lichts tragen noch mehr zu Schlafstörungen bei. Tja! Und gerade dieser Schlaf sollte eine Erholung bringen? Gleichzeitig sehen wir eine zunehmende Anzahl von Erkrankungen, mit denen wir nicht nur in unserem Erziehungs und Berufsalltag konfrontiert und gefordert werden. Darüber hinaus fordern diese Erkrankungen oft unzählige Menschenleben. Natürlich entsteht die Frage: „In wie weit dieses Schlafdefizit dazu beiträgt“.

Das Ziel dieser Fortbildung ist es, neuroanatomische und neurophysiologische Aspekte zu erklären, damit wir die Bedeutung des Schlafes, die Gründe, die zum Schlafdefizit beitragen und die damit verbundenen Auswirkungen besser verstehen. Wir werden verstehen, dass ein guter Schlaf auch eine ausgezeichnete Unterstützung in der Behandlung verschiedener körperlicher und oder geistiger Symptome sein kann.

Inhalte:

  • aktuelle Epidemie an Schlaf-Mangel
  • funktionelle Choreografie des Schlafes: wunderbarer Tanz zwischen Neurotransmittern und Hormonen
  • Architektur der Schlafstadien: N-REM und REM
  • Freisetzung des Wachstumshormons und die Folge des Schlafmangels
  • Schlaf und Modulation der Genexpression von etwa 750 Genen
  • Schlafentzug und seine Beziehung zu verschiedenen Erkrankungen wie ADHS, Übergewicht, Herzinfarkt, Schlaganfall, Krebs, Alzheimer u. a.
  • Melatonin und sein großes Wirkungsspektrum in unserem Körper
  • Disruptoren von Melatonin und des erholsamen Schlafes: negative Auswirkungen des blauen Lichtes
  • das neue und faszinierende entdeckte glymphatische System und die Gehirnreinigung während des Schlafes

Weitere Informationen finden Sie bei Nelson Annunciato!

Kurszeiten:
täglich: 9.00 – 17.00 Uhr

Bitte bringen Sie bequeme Kleidung und eine Schreibunterlage (Schreibbrett) mit.

Gebühren: 195,00 €
Unterrichtseinheiten: 8
Fortbildungspunkte: 8
Kursort: ZiFF, Essen
Annunciato, Nelson Prof. Dr. (BRA)

Speisekarte fürs Gehirn bitte - Wie die Ernährung unsere Hirnfunktionen beeinflusst

Kurstermine/Kurs buchen
Die nächsten Kurstermine:
Donnerstag, den 27.02.2020
Freitag, den 19.02.2021

In jedem Organ sind die Interaktionen zwischen den Zellen von großer Bedeutung. Jedoch sind diese Interaktionen nirgendwo so lebenswichtig wie in unserem Nervensystem. Damit diese wichtigen Interaktionen optimal verlaufen, benötigt unser Körper bestimmte chemische Substanzen, die Neurotransmitter und Neuromodulatoren. Die Produktion dieser Substanzen hängt unmittelbar mit der Aufnahme, Resorption und Verarbeitung der unterschiedlichen Nahrungsmittel im Verdauungssystem ab. Sowohl die Menge, als auch die Qualität unserer Ernährung spielt dabei eine wichtige Rolle. Wenn jedoch unser Darm die Nahrungsmittel nicht richtig verarbeitet, wirkt sich dies negativ auf die Interaktionen unserer Nervenzellen aus.
Wissenschaftliche Forschungen zeigen, dass mittlerweile nahezu jede/r an Überempfindlichkeiten auf bestimmten Substanzen (z. B. Laktose, Gluten, Casein, etc.) leidet. Diese können zu entzündlichen Reaktionen im Körper führen, welche sich schlussendlich durch die Überwindung der Blut-Hirn-Schranke auf das Nervensystem auswirken. Die Entstehung verschiedener Erkrankungen wie Depressionen, Parkinson, Demenz, MS etc. können daher direkt mit unserem Ernährungsverhalten in Zusammenhang stehen.

Weitere Informationen finden Sie bei Nelson Annunciato!

Kurszeiten:
1. Tag: 09.00 – 17.00 Uhr
2. Tag: 09.00 – 16.30 Uhr

Bitte bringen Sie bequeme Kleidung und eine Schreibunterlage (Schreibbrett) mit.

Gebühren: 310,00 €
Unterrichtseinheiten: 16
Fortbildungspunkte: 16
Kursort: ZiFF, Essen
Annunciato, Nelson Prof. Dr. (BRA)

Wie die Ernährung uns vor Krankheiten schützt!

Kurstermine/Kurs buchen
Die nächsten Kurstermine:
Dienstag, den 04.02.2020

Prävention lohnt sich mehr als die Heilung“
Diese Aussage traf bereits der altgriechische Arzt Galenos von Perganom und meinte damit, dass wir alles Erdenkliche tun sollen, ja müssen, um die Entstehung von Krankheiten zu vermeiden, zu erschweren.
Insbesondere Tumorerkrankungen erleben wir derzeit als eine „globale Epidemie“. Mögliche Ursachen wie Schadstoffe, toxische Metalle, elektromagnetische Felder, falsche Ernährung, Stresssituationen, psychologische Belastungen,  chronische- und subklinische Entzündungen etc. können dafür ausschlaggebend sein. Alle diese Faktoren schwächen unser Immunsystem. Unsere Gesundheit ist jedoch von unserem Immunsystem abhängig.
Die Reduktion der freien Radikalen und Entzündungen in unserem Körper durch eine ausgewogene Ernährung, wie die Reduktion bestimmter Belastungen (z. B. Elektrosmog) optimieren die Physiologie und verhindern die Entstehung von Krankheiten. In der Tat ist unsere tägliche Ernährung das mächtigste Instrument unser Immunsystem zu stärken, um uns vor Krankheiten zu schützen.

Inhalte:

  • Krebs: Krankheit oder Zustand?
  • Entwicklungsstadien von Tumorerkrankungen
  • Anfangsstadion (Teilung), Invasion, Progression (Migration)
  • Auslöser von Tumorerkrankungen:
  • genetische Prädisposition
  • Entzündungen
  • Saures Milieu
  • Immundefizienz
  • Unterernährung & Ernährungsmangel als Basis aller Krankheiten
  • Stress und psychologische Konflikte
  • toxische Überlastung
  • Sauerstoffmangel
  • Wie funktioniert unser Immunsystem?
  • Krebs versus Mitochondrien
  • Ernährungs- und Lebensstil als Prävention
  • Möglichkeiten und Grenzen der Prävention im Rahmen unserer Ernährung

Weitere Informationen finden Sie bei Nelson Annunciato!

Kurszeiten:
täglich: 9.00 – 17.00 Uhr

Bitte bringen Sie bequeme Kleidung und eine Schreibunterlage (Schreibbrett) mit.

Gebühren: 195,00 €
Unterrichtseinheiten: 8
Fortbildungspunkte: 8
Kursort: ZiFF, Essen
Annunciato, Nelson Prof. Dr. (BRA)
zum Seitenanfang