Traditionelle Chinesische Medizin – TCM | ZiFF-Fortbildungen

Leitung: Thomas Kempfle

Das Leichtkraft-Training - Grundkurs

Kurstermine/Kurs buchen
Die nächsten Kurstermine:
Montag, den 19.06.2023

Das Leichtkraft-Training verlässt ausgetretene Pfade der Körpertherapie und erforscht neues Terrain mit Hilfe einer Kombination neuropsychologischer, körperlicher und spiritueller Wahrnehmungs- und Erfahrensprozesse.
Im Sinne der Salutogenese (Entstehen von Gesundheit) basiert das Training zum einen auf dem Erlernen eines achtsamen und heilenden Umgangs mit negativem körperlichen und seelischen Erleben (Schmerzen, Frustration, Angst, Verzweiflung, …). Zum anderen wird der Fokus auf das Formulieren und Erfahren positiven Erlebens gelenkt. Die dem Leiden zugrunde liegenden Blockierungen auf körperlicher und mentaler Ebene werden durch gezielte innere Arbeit (Achtsamkeit, Focusing, Positive Neu-ro-Programmierung) und ausgeklügelte Bewegungsübungen (Elemente aus Ideokinese, chin. Kampf-/Bewegungskünsten, u. a.) aufgelöst und durch Kraft und Leichtigkeit ersetzt.
Das Leichtkraft Training eignet sich besonders für den Umgang mit chronischen Schmerzprozessen, als auch zur Ausbildung eines neuen, harmonischen Körper-Geist Schemas.
„Harmonische Haltung und Bewegung wird nicht durch das Ausbilden eines stärkeren Muskelkorsetts erreicht, sondern im Gegenteil durch die Fähigkeit übermässige Spannung loszulassen und eine freie Anpassungsfähigkeit an den natürlichen Fluss des Lebens zu verkörpern.“ (Martin Beilich)

Grundlagen des Leichtkraft Trainings

  • Aufbau/Struktur
  • das Yin & Yang Prinzip als Grundverständnis von Lebens- und Heilungsprozessen
  • Begriffsklärung: Selbst/Leiden/Heilung/Anerkennung/Haltung
  • Grundlagen und Verständnis des Embodiment
  • formelle <> formlose Meditation
  • Praxis: „einfach Sitzen“
  • Positionen und Gesten als Prinzipien des Embodiment
  • Achtsamkeit und Meditation
  • diverse Körper- und Bewegungsübungen

Grundlagen des (mod.) Focusing nach Eugene T. Gendlin

  • Focusing in der Körpertherapie
  • Self in Presence/Gewahrsein in Theorie und Praxis
  • Praxis: Freiraum schaffen
  • Theorie und Praxis: der „Felt Sense“ – die gespürte Bedeutung

Grundlagen der positiven Neu-ro-Programmierung (mod. Form der positiven Neuroplastizität nach Rick Hanson)

  • die HEAL Prinzipen der positiven Neuroplastizität nach Rick Hanson
  • Wege zu positiven Erfahrungen
  • Zielformulierungen, Entwicklung des eigenen „Abracadabra“ (der persönlichen „magischen“ Formel für Heilung)

weitere Infos: www.embodiedlife.de

Kurszeiten:
1. Tag: 09.00 – 18.00 Uhr
2. Tag: 08.30 – 17.30 Uhr
3. Tag: 08.30 – 13.00 Uhr

Bitte bringen Sie warme Wollsocken (als Hausschuhe), bequeme Kleidung, eine Decke, wenn vorhanden ein Meditationskissen/-bänkchen und eine Schreibunterlage (Schreibbrett) mit.

Gebühren: 480,00 €
Unterrichtseinheiten: 24
Kursort: ZiFF, Essen
Beilich, Martin

- gemeinsam ganzheitlich gesehen, gefordert und gefördert -

Kurstermine/Kurs buchen
Die nächsten Kurstermine:
Montag, den 17.10.2022
Montag, den 16.10.2023

Diese Fortbildung bietet einen interdisziplinären und interkonzeptuellen Therapieansatz bei Hypotonie, hypotoner Entwicklungsstörung, sowie bei Trisomie 21 (Down Syndrom). Die kombinierte, parallele Anwendung dieser Therapiekonzepte bei hypotonen Störungsbildern hat sich in der Praxis, sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen, als ganz besonders effektiv erwiesen, deutlich effektiver als in der seriellen Anwendung. Fallbeispiele zu den verschiedenen Altersstufen werden wir praxisnah zeigen, analysieren und entsprechende kombinierte Therapieansätze aus den Bereichen TCM (Traditionelle Chinesische Medizin), Bobath-Konzept, Sensorische Integration und Sprachtherapie in Theorie und Praxis vorstellen und gemeinsam erarbeiten.

 

TCM – Vorstellung in Theorie und Praxis

Bobath: Physiotherapie auf neurophysiologischer Grundlage

  • neurophysiologische Grundlagen
  • Bobath-Konzept, sensomotorische Therapie
  • Vorstellung in Theorie und Praxis
  • Betrachtung der Hypotonie im Bobath-Konzept / SI
  • sensomotorische Therapieansätze bei Trisomie 21

Orofaziale Therapie und Förderung der Kommunikation

  • Sprachentwicklung und sensorische Integration
  • abweichende Sprachentwicklung beim hypotonen Kind und therapeutische Interventionen
  • Saugen, Kau- und Schluckentwicklung des hypotonen Kindes
  • Anatomie/Physiologie, orofaziale Störungen
  • Therapie unter interdisziplinären Aspekten

Kurszeiten:
1. Tag: 09.00 – 17.30 Uhr
2. Tag: 08.30 – 17.30 Uhr
3. Tag: 08.30 – 17.30 Uhr
4. Tag: 08.30 – 17.00 Uhr

Bitte bringen Sie warme Wollsocken (als Hausschuhe), bequeme Kleidung, eine kurze Hose, T-Shirt, eine in den Hauptgelenken bewegliche Therapiepuppe, 2 Handtücher, 1 Edding Hautmarker, und eine Schreibunterlage (Schreibbrett) mit.

Gebühren: 900,00 €
Unterrichtseinheiten: 36
Fortbildungspunkte: 36
Kursort: ZiFF, Essen
Bejarano Gerke, Kirsten
Jeschonnek, Helga
Koepe, Ortrud

Traditionelle Chinesische Medizin - TCM

Die Akupressur ist ein Teil der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und bietet eine einfache Möglichkeit zur Beeinflussung des Muskeltonus. Sie ist eine sinnvolle Ergänzung in der Arbeit mit zerebralparetischen Kindern. Aber auch Erwachsene mit spastischen Lähmungen können sehr von der regulierenden Unterstützung der Akupressur profitieren. Zudem können Schmerzen und Verspannungen gelindert werden. Auch vegetative Probleme, wie Übelkeit oder Schwindel, können behandelt werden. Die Akupressur nutzt das Leitbahnensystem, das den ganzen Körper und somit auch die Muskulatur versorgt und reguliert. Hier kann mittels einfacher Techniken regulierend eingegriffen und behandelt werden. Ziel der Kursreihe ist ein grundlegendes Verständnis dieser Regulationsmechanismen zu vermitteln, sowie das Erlernen notwendiger Basisdiagnostik und folgerichtiger Behandlungsstrategien. Die praktische Umsetzung wird intensiv geübt.

Focusing

Kurstermine/Kurs buchen
Die nächsten Kurstermine:
Montag, den 21.11.2022
Montag, den 14.08.2023

In dieser Fortbildung werden wir die Anwendung der Focusing Methode vertiefen. Am Beginn stehen die Klärung von Fragen, die in der Arbeit und im eigenen Umgang mit Focusing auftreten und das Erarbeiten von Problemlösungen („Was mache ich, wenn…“).

Im weiteren Verlauf werden wir den vierten Schritt des Focusing (Kontakt vertiefen) ausgiebig besprechen und üben. Die Rolle des Companion nimmt einen weiteren zentralen Punkt in dieser Fortbildung ein und wird über die einzelnen Tage vertieft und gefestigt.

Am Ende des Kurses sind die Teilnehmer in der Lage, das Focusing selbständig und in partnerschaftlichen Sitzungen zu praktizieren, gängige Stolpersteine zu identifizieren und aufzulösen, sowie Focusing als Element der neuropsychologischen Körperarbeit in die Arbeit zu integrieren.

weitere Schritte im Focusing Prozeß:

  • vierter Schritt des Focusing: Kontakt vertiefen
  • Lösungsschritte anbahnen
  • Einbindung des „Abracadabra“ ins Focusing/Was steht meinem positiven Ziel/Wunsch im Weg?
  • die Rolle der Begleiterin: Achtsames Zuhören/Erkennen von Schwierigkeiten der Klienten im Focusing Prozeß/„Do’s and Dont’s”
  • Focusing als Körperpsychopflege
  • Focusing in der täglichen (Arbeits-)Praxis

Körper und Focusing:

  • Möglichkeiten des Focusing-Embodiment
  • Wiederholung/Vertiefung/Ergänzung der Körperübungen

weitere Infos: www.embodiedlife.de

Voraussetzung: Teilnahme am Neuropsychologische Körpertherapie für Heilberufe – Das Leichtkraft-Training – Grundkurs

Kurszeiten:
1. Tag: 09.00 – 18.00 Uhr
2. Tag: 08.30 – 17.30 Uhr
3. Tag: 08.30 – 13.00 Uhr

Bitte bringen Sie warme Wollsocken (als Hausschuhe), bequeme Kleidung, eine Decke, wenn vorhanden ein Meditationskissen/-bänkchen und eine Schreibunterlage (Schreibbrett) mit.

Gebühren: 480,00 €
Unterrichtseinheiten: 24
Kursort: ZiFF, Essen
Beilich, Martin

Positive Neu-ro-programmierung (PnP)

Kurstermine/Kurs buchen
Die nächsten Kurstermine:
Dienstag, den 07.02.2023

In dieser Fortbildung werden wir die Anwendung der PnP vertiefen. Am Beginn stehen die Klärung von Fragen, die in der Arbeit und im eigenen Umgang mit PnP auftreten und das Erarbeiten von Problemlösungen („Was mache ich, wenn…“).

Das Arbeiten mit dem eigenen Abrakadabra als zentralem Punkt in der Anwendung der PnP wird theoretisch und praktisch wiederholt und vertieft. Wir werden die Schritte des HEAL Prozesses mit praktischen Übungen erneuern und festigen. Insbesondere die Körperübungen werden einen wichtigen Anteil an der Arbeit mit der PnP einnehmen. Ausgehend von den klassischen Leichtkraft-Körperübungen werden die Teilnehmer angeregt, neue eigene Körperzugänge zu entwickeln und in der Therapie oder der Eigenanwendung einzusetzen. Am Ende des Kurses haben die Teilnehmer eine klare Vorstellung von der Bedeutung der PnP für Heilungsprozesse sowie der Wirkungsweise dieser Methode und können sie gezielt in der Therapie und im eigenen Alltag einsetzen.

  • Wiederholung und Klärung von Fragen
  • das Abracadabra in Theorie und Praxis selbst umsetzen und anwenden
  • Vertiefung der Schritte des HEAL Prozesses
  • Körperübungen als Prinzip des Embodiments und Ausdruck der therapeutischen Grundeinstellung
  • Integration der PnP in die therapeutische Arbeit und den eigenen Alltag

weitere Infos: www.embodiedlife.de

Voraussetzung: Teilnahme am Neuropsychologische Körpertherapie für Heilberufe – Das Leichtkraft-Training – Grundkurs

Kurszeiten:
1. Tag: 09.00 – 18.00 Uhr
2. Tag: 08.30 – 17.30 Uhr
3. Tag: 08.30 – 13.00 Uhr

Bitte bringen Sie warme Wollsocken (als Hausschuhe), bequeme Kleidung, eine Decke, wenn vorhanden ein Meditationskissen/-bänkchen und eine Schreibunterlage (Schreibbrett) mit.

Gebühren: 480,00 €
Unterrichtseinheiten: 24
Kursort: ZiFF, Essen
Beilich, Martin

Einführungskurs

Kurstermine/Kurs buchen
Die nächsten Kurstermine:
Donnerstag, den 08.12.2022
Montag, den 28.08.2023

In dieser kompakten Fortbildung vermitteln wir das System der chinesischen Leitbahnen und seine Bedeutung für Gesundheit und Heilung. 
Mit Hilfe der Kenntnis dreier Balance-Systeme werden wir gezielt die therapeutisch wirksamen Leitbahnen für die Therapie auswählen und durch Anwendung eines genialen Spiegel- und Abbildsystems auf den Körper projizieren.
Wir lernen vier Techniken der chinesischen Manualtherapie zu unterscheiden und anzuwenden, sowie die Meridian- und Punktbehandlung mittels Massagestab.
Das Prinzip der Balance-Behandlung zeichnet sich durch seine Einfachheit (kein Erlernen der gesamten TCM Theorie; keine Notwendigkeit, Punkte auswendig zu lernen) sowie seine Effektivität aus.
Klassische Indikationen sind: Schmerzen aller Art, Missempfindungen und Störungen des Muskeltonus.

12 Leitbahnen/Meridiane 
• und ihre Bedeutung für Energie und Informationsfluss im Körper
• und ihre Zusammenhänge verstehen
• als Karte zum Herstellen von Balance und Harmonie
• zur Diagnostik und Behandlung benutzen
• und weitere Leitbahnen im Körper

Yin und Yang
• als Ausdruck kosmischer Ordnung
• als Ausdruck des Lebensflusses
• als Grundverständnis von Balance
• und seine Bedeutung für Therapie und Heilung

Akupressur/Meridianbehandlung
• und die Bedeutung von Haltung und Bewegung
• Anwendung und Wirkung oberflächlicher und tiefer Massagetechniken
• mittels 4 Techniken der TuiNa/AnMo Massage (Tui-Fa, An-Fa, Gun-Fa, Mo-Fa) und der Anwendung des Massagestabes
• nach den Prinzipien der Balance-Akupunktur/Akupressur
• über 3 Balance Systeme  und das Spiegel-/Abbildsystem
• als sanfte Energieverlagerungen (vorne-hinten, links-rechts, oben-unten)

Kurszeiten:
1. Tag: 09.00 – 18.00 Uhr
2. Tag: 08.30 – 17.30 Uhr
3. Tag: 08.30 – 13.00 Uhr

Bitte bringen Sie warme Wollsocken (als Hausschuhe), bequeme Kleidung, ein Saunatuch oder Bettlaken, ein Akupressurstäbchen/einen Akupressurstift (Kugelgrößen 3 und 7 mm) und eine Schreibunterlage (Schreibbrett) mit.

Gebühren: 480,00 €
Unterrichtseinheiten: 24
Kursort: ZiFF, Essen
Beilich, Martin

Aufbaukurs

Kurstermine/Kurs buchen
Die nächsten Kurstermine:
Mittwoch, den 26.04.2023
Montag, den 22.04.2024
Von der lokalen zur globalen Balance
In dieser Fortbildung bauen wir auf das im Einführungskurs erworbene Wissen über die Prinzipien der Balance Akupressur auf und lernen mit Hilfe der statischen und dynamischen Balance die Behandlung auf den gesamten Körper auszudehnen. So sind sie in der Lage auch komplexere, vor allem chronisch-funktionelle Krankheitsbilder sowie mentale Dysbalancen zu therapieren. Im Kurs behandeln wir konkrete Strategien für ausgewählte Krankheitsmuster verschiedener Fachbereiche (Innere, Orthopädie, Neurologie/Neuropsychologie)  und wie sie diese mit neuen Massagetechniken, QiGong-Atemübungen und Meridiandehnungen ergänzen können.
  • 3 neue Balancesysteme
  • Ba Gua Trigrammlehre und Balance-Akupressur
  • lokale vs. globale Balance, statische und dynamische Balance als Grundprinzipien der globalen Balance
  • globale Balance Akupressur bei:
    > Immunproblematiken
    > WS Beschwerden
    > gynäkologischen Beschwerden
    > neurologischen Funktionsstörungen (z. B. Parkinson, Alzheimer)
    > Shen-Mustern: mentale Dysbalancen (z. B. chron. Gereiztheit oder Unsicherheit)
  • drei neue TuiNa Techniken und deren Anwendung im Rahmen der oben genannten Krankheitsmuster
  • die Rücken-Zustimmungspunkte und ihre Integration in die Behandlung organischer Beschwerden
  • QiGong Atemübungen (buddhistische/daoistische Atmung) zur
    > Massage innerer Organe
    > Kultivierung & Aufbau von Qi (Energie) und Stärkung des Immunsystems
  • Dehnung der zwölf Hauptleitbahnen

Voraussetzung: Teilnahme am Einführungskurs

Kurszeiten:
1. Tag: 09.00 – 18.00 Uhr
2. Tag: 08.30 – 17.30 Uhr
3. Tag: 08.30 – 13.00 Uhr

Bitte bringen Sie warme Wollsocken (als Hausschuhe), bequeme Kleidung, ein Saunatuch oder Bettlaken, ein Akupressurstäbchen/einen Akupressurstift (Kugelgrößen 3 und 7 mm) und eine Schreibunterlage (Schreibbrett) mit.

Gebühren: 480,00 €
Unterrichtseinheiten: 24
Kursort: ZiFF, Essen
Beilich, Martin

Ken•Shõ - Ganzheitliche Shiatsu-Therapie

Das japanische Schriftzeichen für Shiatsu bedeutet Fingerdruck. Statt mit Nadeln erfolgt die Therapie mittels Finger (=Shi) – Druck (=Atsu). Shiatsu ist eine spezielle Form der Akupressur, die auf den Grundlagen der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) in Japan entwickelt wurde und dort als Therapiemethode auch offiziell anerkannt ist. Sowohl in Japan, als auch in den USA und Europa haben sich unterschiedliche Richtungen des Shiatsu entwickelt.

Ken•Shõ ist eine Shiatsu-Methode, zu deren Ausbildung ausschließlich Angehörige medizinisch-therapeutischer Berufe zugelassen werden. Dadurch ist gewährleistet, dass umfassende Kenntnisse in der Anatomie und Physiologie des menschlichen Körpers, der Pathologie und der Krankheitslehre im Sinne der westlichen Medizin vorhanden sind. Diese Voraussetzung ist unerlässlich, um diese Therapieform sinnvoll und verantwortungsbewusst anwenden zu können.

Die Balance-Methode in der Akupunktur

Kurstermine/Kurs buchen
Die nächsten Kurstermine:
Mittwoch, den 09.08.2023

Die Balance-Akupunktur ist eine der ältesten und effektivsten Akupunktur Methoden. Basierend auf der Kenntnis der Meridiane und ihrer Verknüpfungen lernen Sie, die für jeden Patienten einzigartigen Meridian- und Punktkombinationen zu definieren und zu behandeln. Es werden keine „Standard Rezepte“ für Punktkombinationen benutzt, sondern eine lebendige, individuelle Punktauswahl, die genau auf die Beschwerden des Patienten zugeschnitten ist.

Sie lernen in dieser Fortbildung die Grundlagen der Balance-Lehre in Theorie und Praxis kennen und werden im Anschluß in der Lage sein, die lokalen Beschwerden der Patienten (z. B. Schmerzen, Missempfindungen, Funktionseinschränkungen) exakt nach den Kriterien der Balance-Methode einzuordnen und sofort gezielt zu behandeln. Der Erfolg der Akupunktur zeigt sich – in der Regel – noch während der ersten Behandlung.

  • Yin & Yang als Grundlage der medizinischen Sichtweise und Behandlung
  • die 12 Hauptmeridiane und ihre Verknüpfungen
  • 5 Balance-Systeme und das Projektions-Prinzip
  • Befund und Behandlung nach der Balance-Methode
  • theoretisches und praktisches Erarbeiten häufiger Krankheits-/Schmerzmuster
  • Behandlungsplanung und -durchführung
  • Umgang mit Akupunkturnadeln/Stichtechnik

weitere Infos: www.embodiedlife.de

Kurszeiten:
1. Tag: 09.00 – 18.00 Uhr
2. Tag: 08.30 – 17.30 Uhr
3. Tag: 08.30 – 17.30 Uhr
4. Tag: 08.30 – 17.00 Uhr

Bitte bringen Sie warme Wollsocken (als Hausschuhe), bequeme Kleidung, eine Decke und eine Schreibunterlage (Schreibbrett) mit.

Gebühren: 720,00 €
Unterrichtseinheiten: 36
Kursort: ZiFF, Essen
Beilich, Martin
Weitere Kurse der Kategorie:
zum Seitenanfang