Ehepaar Bobath Arm in Arm

Das Bobath-Konzept basiert auf neurophysiologischen und entwicklungsneurologischen Grundlagen und wurde ab 1943 von der Physiotherapeutin Berta Bobath und ihrem Ehemann, dem Neurologen und Kinderarzt Dr. med. Karel Bobath, entwickelt.

Das Bobath-Konzept ist wie eine eigene Sprache:
Wir nehmen an einem Bobath-Kurs teil, um die Grammatik und das Grundvokabular der neuen Behandlungssprache zu lernen und beginnen dann nach Bobath zu behandeln. Auch der Patient muss sich auf diese neue Sprache und ihre neuen Umgangsformen einlassen, damit wir aus der Kommunikation mit unseren Patienten und ihrem Umfeld immer weiter lernen können, so dass wir nach und nach fliessend nach Bobath behandeln. Dieses Lernen hört nie auf. Wir werden immer flüssiger und jeder spricht/therapiert mit seinem persönlichen Akzent.

Das hypotone Kind

- gemeinsam ganzheitlich gesehen, gefordert und gefördert -

Kurstermine/Kurs buchen
Die nächsten Kurstermine:
Montag, den 23.09.2019

Diese Fortbildung bietet einen interdisziplinären und interkonzeptuellen Therapieansatz bei Hypotonie, hypotoner Entwicklungsstörung, sowie bei Trisomie 21 (Down Syndrom). Die kombinierte, parallele Anwendung dieser Therapiekonzepte bei hypotonen Störungsbildern hat sich in der Praxis, sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen, als ganz besonders effektiv erwiesen, deutlich effektiver als in der seriellen Anwendung. Fallbeispiele zu den verschiedenen Altersstufen werden wir praxisnah zeigen, analysieren und entsprechende kombinierte Therapieansätze aus den Bereichen TCM (Traditionelle Chinesische Medizin), Bobath-Konzept, Sensorische Integration und Sprachtherapie in Theorie und Praxis vorstellen und gemeinsam erarbeiten.

 

TCM – Vorstellung in Theorie und Praxis

Bobath: Physiotherapie auf neurophysiologischer Grundlage

  • neurophysiologische Grundlagen
  • Bobath-Konzept, sensomotorische Therapie
  • Vorstellung in Theorie und Praxis
  • Betrachtung der Hypotonie im Bobath-Konzept / SI
  • sensomotorische Therapieansätze bei Trisomie 21

Orofaziale Therapie und Förderung der Kommunikation

  • Sprachentwicklung und sensorische Integration
  • abweichende Sprachentwicklung beim hypotonen Kind und therapeutische Interventionen
  • Saugen, Kau- und Schluckentwicklung des hypotonen Kindes
  • Anatomie/Physiologie, orofaziale Störungen
  • Therapie unter interdisziplinären Aspekten

Kurszeiten:
1. Tag: 09.00 – 17.30 Uhr
2. Tag: 08.30 – 17.30 Uhr
3. Tag: 08.30 – 17.30 Uhr
4. Tag: 08.30 – 15.45 Uhr

Gebühren: 735,00 €
Unterrichtseinheiten: 35
Fortbildungspunkte: 35
Kursort: ZiFF, Essen
Bejarano Gerke, Kirsten
Jeschonnek, Helga
Weitere Kurse der Kategorie:

Bobath – Kurs – Pädiatrie – International anerkannt

Der große Kinderkurs: Bobath - Pädiatrie Fortbildung auf neurophysiologischer/entwicklungsneurologischer Grundlage in Berlin und Essen

Kurstermine/Kurs buchen
Die nächsten Kurstermine:
Montag, den 04.03.2019
Montag, den 24.06.2019
Kursteilnehmerinnen der Bobath-Fortbildung 2013-14 in der "Schinkengangschlange"

Kursteilnehmerinnen der Bobath-Fortbildung 2013-14 in der „Schinkengangschlange“

 


Feedbackbögen aus dem Kurs 2016-17 und 2017

Eine subjektive Auswahl, aber nicht selber ausgefüllt!

Kursausschreibung

Diese Fortbildung beinhaltet mindestens 400 UE/400 FP und dauert 10 Wochen, verteilt über ein halbes Jahr. Er wird gemäß den Richtlinien der –European Bobath Tutors Association (EBTA)– sowie der –Gemeinsamen Konferenz der deutschen Bobath – Kurse e. V. (GKB)- durchgeführt und anerkannt.
Das deutsche Curriculum zum Download: Kurzversion_Curriculum_GKB
Nach erfolgreichem Abschluss können physiotherapeutische Behandlungen zentraler Bewegungsstörungen bis zur und nach Vollendung des 18. Lebensjahres abgerechnet werden.

Mindestvoraussetzung für die Aufnahme:

  • abgeschlossene Berufsausbildung als Arzt, Ergotherapeut, Logopäde oder Physiotherapeut
  • zwei Jahre Berufserfahrung nach Beendigung der Ausbildung bzw. des Berufspraktikums, davon mindestens ein Jahr Praxis in der Behandlung von Kindern
  • Nachweis über die Möglichkeit, zwischen den Kursteilen und nach Beendigung des Kurses mit Patienten mit entsprechenden Krankheitsbildern zu arbeiten

Die Kursteilnehmer müssen gesundheitlich in der Lage sein, die praktischen und theoretischen Anforderungen des Lehrplans zu erfüllen und an allen Kursveranstaltungen ohne Einschränkungen mitarbeiten zu können. Der praktische Teil schließt sowohl das Üben der Kursteilnehmer aneinander und miteinander ein, wie auch das Behandeln von behinderten Patienten unter Anleitung. Diese Aktivitäten sind mit Tragen und Heben verbunden.

Hinweis: Einschränkungen des körperlichen Leistungsvermögens oder das Vorliegen einer Schwangerschaft könnten daher dazu führen, dass das Kursziel nicht erreicht werden kann.

Voraussetzungen: Kenntnisse der sensomotorischen Entwicklung des Säuglings und Kleinkindes, sowie die Grundlagen der Anatomie.

Sonstiges: Bei Schwangerschaft ist eine Teilnahme, bedingt durch die schwere physische Belastung, nicht möglich. Sie benötigen im Kursverlauf eine Film- & Fotokamera und ein Laptop.

Für diesen Kurs gelten gesonderte Anmelde- und Geschäftsbedingungen, die Ihnen nach Einreichen folgender Bewerbungsunterlagen zugesandt werden:

  • Bewerbungsanschreiben mit Telefonnummern dienstlich, mobil, privat und Email für Rückfragen
  • Lebenslauf mit beruflichem Werdegang und aktuellem Lichtbild
  • Kopie der Berufsurkunde
  • Nachweis über die Möglichkeit, zwischen den Kursteilen und nach Beendigung des Kurses mit Patienten mit entsprechenden Krankheitsbildern zu arbeiten
  • Nachweis über zwei Jahre Berufserfahrung nach Beendigung der Ausbildung bzw. des Berufspraktikums, davon mindestens ein Jahr Praxis in der Behandlung von Kindern
  • Wir empfehlen die Teilnahme an einer Feldenkraisfortbildung (Einführungskurs), um ein besseres Körper- und Bewegungsgefühl als Basis für die Arbeit im Bobath – Kurs zu haben

Nach Eingang und positiver Prüfung Ihrer Unterlagen erhalten Sie innerhalb von einer Wochen eine feste Kursplatzreservierung für den nächsten freien Kurs.

Kursleitung Berlin:
Prof. Dr. (BRA) Nelson Annunciato, Gudrun Neumann, Dr./EC Jaime Rosero-Maquilón & Alexandra Weinreich

Kursleitung Essen:
Prof. Dr. (BRA) Nelson Annunciato, Kirsten Bejarano Gerke, Dr./EC Jaime Rosero-Maquilón & Alexandra Weinreich

 

Downloads:

Dokumentenvorlagen für die Kursarbeit
Die Arbeit auf dem Großen Therapieball
Gebühren: 6.390,00 €
Unterrichtseinheiten: mindestens 400
Fortbildungspunkte: mindestens 400
Kursort: Berlin, Essen, Wolfsburg
Annunciato, Nelson Prof. Dr. (BRA)
Bejarano Gerke, Kirsten
Neumann, Gudrun
Rosero-Maquilón, Jaime Dr./EC.
Weinreich, Alexandra

Bobath – Refresher – Kurs

Behandlung von Säuglingen nach dem Bobath-Konzept

Kurstermine/Kurs buchen
Die nächsten Kurstermine:
Montag, den 11.03.2019

Säuglingsbehandlung bis zum Laufen

Das Bobath-Konzept in Bezug auf den Menschen eine wunderbare Möglichkeit ihn in seiner Entwicklung zu unterstützen.

Wenn es um die Entfaltung des jungen Menschen/Säuglings mit besonderen Bedürfnissen geht, so ist neben der motorischen Entwicklung die Bindung zu den Bezugspersonen, laut  aktuellen Forschungsergebnissen, ebenfalls von sehr großer Bedeutung.

Den Großteil in diesem Bobath – Refreher – Kurs haben die Bobath-Lehrtherapeutinnen Frau Kirsten Bejarano, Kathrin Krüger und Alexandra Weinreich, denn das „Auffrischen des Bobath-Konzepts“ soll im Vordergrund stehen.
Als erweiternder Blick neben den therapeutischen Möglichkeiten haben wir Herrn Dr. med. Ulrich Kohns mit dem Thema Bindung hinzu genommen.

Voraussetzung: Teilnahme am Bobath – Kurs – Pädiatrie

Kurszeiten:
1. Tag: 09.00 – 17.15 Uhr
2. Tag: 08.30 – 17.15 Uhr
3. Tag: 08.30 – 17.15 Uhr
4. Tag: 08.30 – 17.15 Uhr
5. Tag: 08.30 – 13.00 Uhr

Gebühren: 695,00 €
Unterrichtseinheiten: 40
Fortbildungspunkte: 40
Kursort: ZiFF, Essen
Bejarano Gerke, Kirsten
Kohns, Ulrich Dr. med.
Krüger, Kathrin
Weinreich, Alexandra

Bobath-Pädiatrie-Infokurse

Die Bobath – Pädiatrie – Infokurse sind aufeinander aufbauende Kurse. Hier erhalten Therapeuten Handwerkszeug zur präzisen Bewegungsanalyse und zur praktischen Arbeit mit Menschen unterschiedlicher Alters- und Entwicklungsstufen mit Bewegungs- und/oder Wahrnehmungsstörungen.

Referententeam

Bobath – Pädiatrie – Infokurs 1

Bobath-Konzept, Bewegungsentwicklung, Frühkindliche Tonische Reaktionen (ATNR, STNR)

Kurstermine/Kurs buchen
Die nächsten Kurstermine:
Freitag, den 08.02.2019
Freitag, den 03.05.2019
  • Bewegungsentwicklung
  • Bewegungsanalyse
  • Einführung in das Handling
  • Grundlagen der Behandlung

Kurszeiten:
1. Tag: 09.00 – 18.00 Uhr
2. Tag: 08.30 – 16.00 Uhr

Gebühren: 295,00 €
Unterrichtseinheiten: 18
Fortbildungspunkte: 18
Hinweis: Diese Fortbildung ist ein Grundbaustein aus dem SI-Baukasten-System
zu den Bobath-Kursen
Kursort: ZiFF - Essen
Bejarano Gerke, Kirsten
Hirsch-Gerdes, Karin
Lunze, Kerstin
Neumann, Gudrun
Pammé, Birgit
Weinreich, Alexandra

Bobath – Pädiatrie – Infokurs 2 – (Aufbaukurs)

Infantile Zerebralparese, Spastische Erscheinungsformen und Behandlungsansätze

Kurstermine/Kurs buchen
Die nächsten Kurstermine:
Freitag, den 22.03.2019
Donnerstag, den 10.10.2019

Spastizität

  • ICD-10 G80.0 spastische tetraplegische Zerebralparese
  • ICD-10 G80.1 spastische diplegische Zerebralparese
  • ICD-10 G80.2 infantile hemiplegische Zerebralparese
  • theoretische Einordnung, Differenzialdiagnostik, sensomotorische BobathTherapieansätze und ihre Integration in Spielsituationen und Alltag
  • Bewegungsstörung und Wahrnehmungsstörung beim Säugling mit Spastizität
  • primäre und sekundäre Wahrnehmungsstörungen beim bewegungsgestörten Kind und ihre Berücksichtigung in der Bobath-Therapie
  • Die Bedeutung des therapeutischen Langsitzes für die sensomotorische Arbeit in der Bobath-Therapie und als Unterstützung der ADL bei Kindern mit Zerebralparese oder Wahrnehmungsstörungen

Voraussetzung: Teilnahme Bobath – Pädiatrie – Infokurs 1

Kurszeiten:
1. Tag: 09.00 – 18.00 Uhr
2. Tag: 08.30 – 16.00 Uhr

Gebühren: 295,00 €
Unterrichtseinheiten: 18
Fortbildungspunkte: 18
Hinweis: Diese Fortbildung ist ein Grundbaustein aus dem SI-Baukasten-System
zu den Bobath-Kursen
Kursort: ZiFF - Essen
Bejarano Gerke, Kirsten
Neumann, Gudrun
Weinreich, Alexandra

Bobath – Pädiatrie – Infokurs 3 – (Aufbaukurs)

Athetose, Ataxie, Hypotonie, Hilfsmittelversorgung, physiologische Fußentwicklung, Rhythmisch-Tonischer-Dialog, mobile Medien Erdnuss und großer Therapieball

Kurstermine/Kurs buchen
Die nächsten Kurstermine:
Mittwoch, den 22.05.2019
Mittwoch, den 13.05.2020
  • ICD-10 G80.3 dyskinetische Zerebralparese
  • ICD-10 G80.4 ataktische Zerebralparese
  • ICD-10 G80.8 sonstige infantile Zerebralparese
  • Hypotonie und sensomotorische Behandlungsansätze
  • Kriterien für eine adäquate Hilfsmittelversorgung
  • Der Rhythmisch-Tonische Dialog in der Therapie
  • physiologische Bewegungsübergänge orientiert an der frühkindlichen Entwicklung übertragen auf die mobilen Medien großer Therapie- und Erdnussball
  • Säuglingsarbeit auf dem Medium großer Therapieball
  • Die Anwendung in der Arbeit mit Patienten mit Zerebralparese
  • Videodemo: Arbeit mit einem schwer mehrfach behindertem Kind auf dem großem Therapieball

Voraussetzung: Teilnahme Bobath – Pädiatrie – Infokurs 2

Kurszeiten:
1. Tag: 09.00 – 18.00 Uhr
2. Tag: 08.30 – 18.00 Uhr
3. Tag: 08.30 – 16.00 Uhr

Gebühren: 430,00 €
Unterrichtseinheiten: 28
Fortbildungspunkte: 28
Kursort: ZiFF - Essen
Bejarano Gerke, Kirsten
Neumann, Gudrun
Weinreich, Alexandra

Bobath Spezial für Logopäden und Sprachtherapeuten

Kurstermine/Kurs buchen
Die nächsten Kurstermine:
Montag, den 19.11.2018
Montag, den 25.11.2019

Feedbackbögen des Kurses 11/2016

Feedbackbögen zum Thema Bobath Spezial für Logopäden und Sprachtherapeuten

Diese Fortbildung richtet sich an alle interessierten Sprachtherapeuten, die mit Kindern und Erwachsenen mit sensomotorischen Störungen arbeiten. Wir zeigen therapeutische Wege im Rahmen des Bobath-Konzeptes auf, um optimale Voraussetzungen für das Erarbeiten von Kommunikation, Schlucken, Essen und Sprechen zu schaffen. Der Schwerpunkt liegt auf der Förderung von sensorischer Integration, Haltung und Bewegung und Hilfsmittelanpassung im Rahmen des Bobath-Konzeptes.
Wie können wir optimale sensomotorische Voraussetzungen für eine qualitativ hochwertige Therapie schaffen, um unsere Patienten maximal in ihrer Bewegungsentwicklung und ihren Bewegungsmöglichkeiten zu unterstützen? Gleichzeitig wird die ganzheitliche interdisziplinäre Befundaufnahme integriert und es werden Interventionsmaßnahmen bei kindlichen/jugendlichen Dysphagien in der sicheren oralen Nahrungsaufnahme erläutert und praktisch untermauert, um die therapeutischen Settings zu optimieren.

  • Bobath – Konzept, Prinzipien der Bobath – Therapie
  • sensomotorische Entwicklung, Wahrnehmung
  • interdisziplinäre Befundaufnahme
  • ICP / Syndrome
  • Rhythmisch Tonischer Dialog (RTD)
  • Unterstützung der Tonusregulation, Fazilitieren von Bewegungen
  • Handling, Transfer, Schoßbehandlung, Langsitz, mobile Medien, Erdnussball
  • Hilfsmittelversorgung zum Sitz und Stand, Lagerung
  • Vorbereitung und Unterstützung der sicheren oralen Nahrungsaufnahme inklusive Kautraining und Mundpflege
  • Saugunterstützung und Stimulation
  • Atem- und Stimmtherapie und Unterstützung der Lautanbahnung

Kurszeiten:
1. Tag: 09.00 – 18.00 Uhr
2. Tag: 08.30 – 18.00 Uhr
3. Tag: 08.30 – 18.00 Uhr
4. Tag: 08.30 – 18.00 Uhr
5. Tag: 08.30 – 18.00 Uhr
6. Tag: 08.30 – 17.00 Uhr

Gebühren: 940,00 €
Unterrichtseinheiten: 58
Fortbildungspunkte: 58
Kursort: ZiFF - Essen
Bejarano Gerke, Kirsten
Roddewig, Silke
Weinreich, Alexandra
Weitere Kurse der Kategorie:

Normale Bewegung

Kurstermine/Kurs buchen
Die nächsten Kurstermine:
Montag, den 26.11.2018
Donnerstag, den 14.02.2019

Zweitägige Analyse der normalen Bewegung und Entwicklung zur Behandlung von Erwachsenen mit neurologischen Schädigungen. Der Kurs gilt als Vorbereitung für den Bobath – Grundkurs und ersetzt einen Informationskurs.

  • Definition und Kriterien von normaler Bewegung
  • zentraler Haltungskontrollmechanismus
  • normale Sensibilität und normaler Tonus
  • normale reziproke Innervation
  • normale Bewegungsmuster Postural Set
  • Analyse und Fazilitation von normalen Bewegungssequenzen an verschiedenen Schlüsselpunkten
  • praktisches Arbeiten der Kursteilnehmer unter- bzw. aneinander

Weitere Kurse zum Thema: physio-und-ergotherapie.de

Kurszeiten:
1. Tag: 09.00 – 17.00 Uhr
2. Tag: 09.00 – 17.00 Uhr

Gebühren: 310,00 €
Unterrichtseinheiten: 16
Fortbildungspunkte: 16
Kursort: ZiFF, Essen
Schubert-El Asal, Jutta
Schubert-El Asal, Marie

Obere Extremität und Lokomotion

nach dem Bobath-Konzept

Kurstermine/Kurs buchen
Die nächsten Kurstermine:
Donnerstag, den 05.11.2020

Voraussetzung: Teilnahme am Kurs Normale Bewegung

Kurszeiten:
1. Tag: 09.00 – 17.00 Uhr
2. Tag: 09.00 – 17.00 Uhr

Gebühren: 310,00 €
Unterrichtseinheiten: 16
Fortbildungspunkte: 16
Kursort: ZiFF, Essen
Schubert-El Asal, Jutta
Schubert-El Asal, Marie
zum Seitenanfang